my own sweet world of mind
  Startseite
    Tageblog
    Vertonte Gedanken
    Aphorismen
    Witze
    kleine Außerirdischenküche
  Über...
  Archiv
  dat Außerirdische
  Legalitäten
  In loving memory
  Die Fabel vom Fabelmädchen
  Wundersames Tierleben
  kleine Häppchen für den Geist
  kleine Häppchen für den Geist 2
  kleine Häppchen für den Geist 3
  kleine Häppchen für den Geist 4
  kleine Häppchen für den Geist 5
  Sprüche
  Eigene Gedichte I
  Eigene Gedichte II
  Eigene Gedichte III
  Eigene Gedichte IV
  Eigene Gedichte V
  Eigene Gedichte VI
  Eigene Gedichte VII
  Eigene Gedichte VIII
  Eigene Gedichte IX
  Lieblingsgedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    thegloriousmess

   
    anibeutel

   
    goettertochter

    - mehr Freunde

   Utopia - nachhaltiger Konsum
   Foodwatch
   Da wird mir übel
   Chrissies Enten Kastanien Welt
   Postsecret
   BDSM-Wiki
   cute little dead girl
   Saladfinger
   Best Cure-Coverband ever!
   Aphorismen
   ...

   23.02.14 14:30
    Sehr schöner Blog und gu
   8.10.14 12:29
    . . . nur wie lange n
   29.10.16 08:44
    Kiv7aO bvlceqijfhxj, [u

http://myblog.de/legalalien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ja....

Zuckersteuer.... da gibts ja die Überlegung, eine solche einzuführen um die lieben dummen Verbraucherinnen und Verbraucher davon abzuhalten, sich kugelrund zu fressen und dann Diabetes, Herzinfarkte und andere Wohlstandskrankheiten zu bekommen.

Ob diese Steuer dann zusätzlich auf (extrem) zuckerhaltige Lebensmittel erhoben werden soll/könnte oder ob die zuckerlastigen Lebensmittel zukünftig höher und die gesunden weniger stark besteuert werden sollen, soweit sind die Damen und Herren Politiker wohl noch nicht.

Allerdings sollten sie sich vielleicht einfach mal vom gesunden Menschenverstand leiten lassen statt von der Lobbyarbeit der Zucker- und Lebensmittelindustrie. Die Zigaretten sind mittlerweile doppelt so teuer wie zu meiner Jugend. Rauchen die Menschen deswegen weniger? Nein. Für sowas ist immer irgendwie Geld da. Da wird lieber an den Lebensmitteln oder dem Urlaub gespart, geraucht wird trotzdem.

Benzin ebenso. Natürlich, es gibt viele Menschen, die auf ihr Auto angewiesen sind und die deswegen (eher) nicht verzichten können (naja, Öffis sind teilweise sauteuer und fahren nicht überall hin und man ist auch zeitlich unflexibler, Fahrgemeinschaften klappen nicht immer), aber: es gibt auch etliche Menschen, die auf ihr eigenes Auto verzichten könnten oder auf "Spaßfahrten" - und sie tun es trotzdem nicht. Warum nicht? Weil dafür eben Geld da ist.

Prioritäten. Ein Hartz 4ler geht vielleicht lieber einfach nicht mehr zum Friseur, wenn dafür der neueste Plasma im Wohnzimmer stehen kann oder er isst lieber Dosenscheißdreck, wenn er sich dadurch seine Ziggis leisten kann. Das zum Einen.

Zum anderen wissen es die Menschen einfach nicht besser. Sie verlassen sich auf den Verbraucherschutz und darauf, dass das, was da so in den Läden steht, auch gut für sie ist. Weil sie... ungebildet sind, teilweise auch denkfaul, naiv etc. Es wird also fröhlich geglaubt, was die Werbung uns ins Hirn zwitschert und so denken Millionen von Müttern, sie tun ihren Kindern Gutes, wenn sie sie mit Paulas Gedöns, Montes Irgendwas und irgendwelchem karamelisierten Müsli füttern. Weil, da is ja Milch drin und Kalzium und zugesetzte Vitamine und Müsli - weiß man ja - ist eh gesund... blablubb.

Was wir brauchen, ist keine Zuckersteuer. Jedenfalls nicht für den Verbraucher.

Was wir brauchen ist Aufklärung. Keine "freiwillige", in dem die Menschen sich selbst mit Verbraucherschutzsendungen und entsprechenden Artikeln informieren können. Sondern von klein auf, Ernährungsunterricht in der Schule. Nicht mal nur so eine Stunde lang, wo dann überlegt wird, welches Pausenbrot gesünder ist, das Vollkornbrot mit Salat und magerem Schinken, das zu machen Mutti morgens eh keine Zeit hat, oder die Schneckennudeln oder das Snickers vom Kiosk neben an. Nein, so richtig. Mit Kochkursen. Mit Unterricht im Lesen und Verstehen von Zutatenlisten. So wie es dann spätestens in den Schulungen in den Adipositaskliniken durchgeführt wird. Basiswissen. Das fehlt.

Und ein Verbot, so wie in Großbritannien, von Schnellfress und Co in einem bestimmten Radius um Schulen.

Ein Bewusstsein der Menschen. Dafür, dass beispielsweise mit einem Fix-Tütchen-Inhalt auch nicht schneller gekocht werden kann als ohne, weil nämlich auch nur Gewürze und kein Zauberstab damit erworben wird. Gewürze für 5 Cent und eine Verpackung mit Rezeptaufdruck für 50 Cent. Wenns im Angebot ist.

Und was wir brauchen ist eine Politik, die sich gegen die Lobbyarbeit stellt, die stark genug ist, mal wirklich für den Verbraucher zu entscheiden. Die den Herstellern und Vermarktern an den Karren fährt und die zur Rechenschaft zieht, die die große Kohle mit der Dummheit und Unwissenheit ihrer Käufer machen.

Eine Herstellersteuer für billige Zusatzstoffe wie Zucker, Hefeextrakte, Aromen und Palmöl. All das, was in die Nahrungsmittel nicht oder ganz sicher nicht in diesen Mengen reingehört.

Das brauchen wir. Eine Politik, die wirklich an ihre Wähler denkt und Verbraucherschutz betreibt. Nicht, in dem sie höhere Steuern verlangt für Genussmittel, für die im Zweifelsfall dann eben auf andere Dinge verzichtet wird - und deren Einnahmen dann wieder für völlig unsinnige Dinge draufgehen - sondern eine Gebühr, Steuer whatever für die Hersteller, die zugunsten ihres Profits fröhlich zusammenrühren, was uns letztlich krank macht.

Und dieses Geld dann, diese zusätzlichen Einnahmen der Firmen, die in Deutschland sowieso schon unverhältnismäßige Steuervorteile genießen, damit sie auch bloß da bleiben - die sollte die Politik dann in die Gesundheits- und Ernährungsbildung ihrer Bürger stecken. In Schulkurse und Lernfächer, in Elternkochkurse und in die Subvention gesunder Schulküchen, in denen es dann frische und gesunde Lebensmittel für eine ausgewogene, kindgerechte Ernährung gibt.

Zuckersteuer? Ja, gerne. Wenn die richtige Personengruppe sie zahlen muss.
28.4.16 09:35
 
Letzte Einträge: experimentelle Küche - Kapitel soundsoviel, Facebooklemminge und andere Uniformistengeile, Was ich noch sagen wollte...., E-Car-Prämie, Gysi for President!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung