my own sweet world of mind
  Startseite
    Tageblog
    Vertonte Gedanken
    Aphorismen
    Witze
    kleine Außerirdischenküche
  Über...
  Archiv
  dat Außerirdische
  Legalitäten
  In loving memory
  Die Fabel vom Fabelmädchen
  Wundersames Tierleben
  kleine Häppchen für den Geist
  kleine Häppchen für den Geist 2
  kleine Häppchen für den Geist 3
  kleine Häppchen für den Geist 4
  kleine Häppchen für den Geist 5
  Sprüche
  Eigene Gedichte I
  Eigene Gedichte II
  Eigene Gedichte III
  Eigene Gedichte IV
  Eigene Gedichte V
  Eigene Gedichte VI
  Eigene Gedichte VII
  Eigene Gedichte VIII
  Eigene Gedichte IX
  Lieblingsgedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    thegloriousmess

   
    anibeutel

   
    goettertochter

    - mehr Freunde

   Utopia - nachhaltiger Konsum
   Foodwatch
   Da wird mir übel
   Chrissies Enten Kastanien Welt
   Postsecret
   BDSM-Wiki
   cute little dead girl
   Saladfinger
   Best Cure-Coverband ever!
   Aphorismen
   ...

   29.11.17 09:01
    Witzig maltschischnik zu
   30.11.17 13:33
    Speziell machen fur Sie
   2.12.17 09:28
    Sie suchen die Liebe fur
   7.12.17 11:24
    Sie wollen die Kusse, fo
   8.12.17 12:53
    Speziell fugen fur Sie d
   29.01.18 06:20
    Р·Р

https://myblog.de/legalalien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stille

Mir geht so viel im Kopf rum, dass jedes Fitzelchen, dass ich verbloggen könnte, mir zu banal erscheint. Außerdem bin ich seit einiger Zeit tatsächlich (positiv) ausgelastet und verbringe eher wenig Zeit am Rechner.

Ja, man höre und staune, ich scheine tatsächlich so etwas wie ein geregeltes Privatleben auf die Reihe zu kriegen. Im Job ist es wie immer - Wellenbewegungen. Was wir im Dezember zu viel zu tun hatten, fehlt jetzt im Januar. Dann war ich auch noch dauererkältet... nun ja. Wieso sollte es mir besser geht als dem Rest von Deutschland

Was mich ein wenig traurig macht ist die Tatsache, dass ich von meinen Freundinnen hier vor Ort zum größten Teil weniger habe als zu der Zeit, als ich noch nicht wieder hier war. Ich meine, ich sehs ja an mir selbst, Job, Freizeit, Freund... das frisst alles Zeit und ehe man sichs versieht ist wieder eine Woche rum in der man sich nicht gesehen oder sich vielleicht nicht einmal gemeldet hat. Trotzdem könnte man es durchaus einrichten, denn wo ein Wille, da ein Weg - und dann frag ich mich manchmal eben doch, ob nicht eventuell ein wenig der Wille fragt. Gar nicht böse oder bös gemeint, sondern maximal etwas traurig, vielleicht ein wenig enttäuscht.

Andererseits bin ich selbst nicht gerade das, was man gemeinhin als gute Freundin bezeichnen würde, habe ich doch gerade meiner Lieblingssteffi in ihrer schweren Zeit viel zu wenig beigestanden. Ich habe mich nicht bemüht, sie aus der Reserve zu locken sondern habe einfach hingenommen, dass sie sich zurückgezogen hat. Zum Teil natürlich auch, weil ich den Rückzug gut verstehen konnte, aber zum Teil leider auch, weil ich hm.. zu "faul" war, mehr zu tun *seufzt*

Ich hoffe, dass das Jahr uns wieder näher zusammenbringt. Sie und mich. Und auch mich und die anderen. Neue Situationen erfordern eben modifizierte Handlungsweisen, die man zum Teil erst "ausarbeiten" muss.

Eventuell bekomm ich ja doch mal den Arsch hoch und das Chaos in meinem Kopf ein wenig so sortiert, dass doch irgendwas dabei ist, das sich (verständlich) verbloggen lässt. Ansonsten dürft ihr einfach mal davon ausgehen, dass es mir zur Zeit tatsächlich einfach mal gut geht
3.2.09 09:50
 
Letzte Einträge: experimentelle Küche - Kapitel soundsoviel, Facebooklemminge und andere Uniformistengeile, Was ich noch sagen wollte...., Ja...., E-Car-Prämie, Gysi for President!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung